Aus dem Weltall für die Erde: EDRS-C

Die europäische „Datenautobahn im All“ ist mit Technologie aus Jena auf dem Weg in den geostationären Orbit.

 

Das Europäische Datenrelais-Satellitensystem EDRS ist am 06. August 2019 um einen Satelliten erweitert worden: EDRS-C ist mit einer Ariane 5 Rakete vom Europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guyana) ins All gestartet.

 

Er ergänzt mit seinen Diensten die europäischen Kommunikationssatelliten Alphasat und EDRS-A. Der Satellit ist der zweite Kommunikationssatellit der OHB System AG und basiert auf der Satellitenplattform SmallGEO.

 

„Wir freuen uns, mit einem dedizierten Satelliten zum Europäischen Datenrelais-Satellitensystem EDRS beizutragen. Mit EDRS-C konnten wir den Anwendungsbereich unserer bereits erfolgreich eingesetzten SmallGEO-Plattform erweitern. Wir danken Airbus Defence and Space für das in uns gesetzte Vertrauen,“ so Dr. Stefan Voegt, EDRS-C Projektleiter beim industriellen Hauptauftragnehmer OHB System AG. „Unser Satellit wird den hohen Anforderungen des von TESAT gelieferten Laserterminals zur optischen Datenübertragung mit hoher Datenrate gerecht. Unser modulares TM/TC Subsystem haben wir für diese Mission um den Betrieb in S- und Ka-Band erweitert. Außerdem gewährleistet eine Verschlüsselungselektronik die sichere Datenübertragung. Unseren Partnern und Zulieferern danken wir für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.“

 

Das Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH wurde mit der Lieferung seiner bewährten ASTRO APS Sternsensoren für das Lageregelungssystem (AOCS) des Satelliten betraut. OHB Schweden war für das AOCS-Subsystem verantwortlich und somit direkter Kunde für die Jenaer.

 

„Die bewährte Zusammenarbeit mit dem Team von OHB konnte mit diesem Projekt nahtlos fortgeführt werden. Erfolgreiche Raumfahrtprojekte entstehen auf Basis einer kooperativen und vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre, dem engagierten und zielorientierten Vorgehen aller Beteiligten gepaart mit der Leidenschaft für die Faszination Raumfahrt,“ erläutert Sabine Ludwig, Projektleiterin bei Jena-Optronik GmbH. „Wenn all das - so wie im Fall von EDRS-C - zusammentrifft, können gemeinsam Innovationen aus dem Weltall für die Erde geschaffen werden.“

 

Zur OHB System AG

 

Die OHB System AG ist eines der drei führenden Raumfahrtunternehmen Europas. Der Systemanbieter gehört zum börsennotierten Hochtechnologiekonzern OHB SE, in dem rund 2.800 Fachkräfte und Systemingenieure an zentralen europäischen Raumfahrtprogrammen arbeiten.

 
Mit zwei starken Standorten in Bremen und Oberpfaffenhofen bei München und fast 40 Jahren Erfahrung ist die OHB System AG spezialisiert auf High-Tech-Lösungen für die Raumfahrt. Dazu zählen kleine und mittelgroße Satelliten für Erdbeobachtung, Navigation, Telekommunikation, Wissenschaft und Exploration des Weltraums ebenso wie Systeme für die astronautische Raumfahrt, Luftaufklärung und Prozessleittechnik.

 

Zur Jena-Optronik GmbH

 

space for success: Das Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik gehört zu den Pionieren der multispektralen Erdbeobachtung und der optischen Sensorik für die Lageregelung von Raumflugkörpern:

 

  • Lageregelungssensoren für Satelliten: Rendezvous- und Dockingsensoren, Stern- und Sonnensensoren; mehr als 450 Sensoren wurden bisher für Raumfahrtmissionen geliefert
  • Opto-elektronische Subsysteme und Komponenten zur Erdbeobachtung

Die Jena-Optronik, eine Tochter von Airbus Defence and Space mit knapp 250 Mitarbeitern am Standort Jena, ist weltweit gefragter Partner sowohl für viele Raumfahrtagenturen wie auch für nahezu alle großen Raumfahrtsystemfirmen in Asien, Russland, Europa und Nordamerika. Diese vertrauen auf die Produkte der Jena-Optronik und rüsten damit ihre Top-Missionen aus.

 

Zurück

Science Fiction wird zu Realität: Mission „MEV“ zur Verlängerung der Lebensdauer von Satelliten gestartet

Das „Mission-Extension Vehicle“ (kurz: MEV) des amerikanischen Technologiekonzerns Northrop Grumman ist mit neuester Sensortechnologie aus Jena auf dem Weg ins All. Ein neues Kamerasystem und ein neuer Sensor der Jena-Optronik GmbH sind im Rahmen dieser weltweit ersten kommerziellen In-Orbit Servicemission im geostationären Orbit auf ihrem Jungfernflug.

Weiterlesen

Aus dem Weltall für die Erde: EDRS-C

Die europäische „Datenautobahn im All“ ist mit Technologie aus Jena auf dem Weg in den geostationären Orbit.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Freiräume und Perspektivwechsel

Wir unterstützen mit dem Deutschlandstipendium eine Studierende der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und wünschen ihr viel Erfolg!

Weiterlesen

Das Bestehende weiterentwickeln

Geschäftsführerwechsel bei der Jena-Optronik GmbH: Unser Geschäftsführer Dietmar Ratzsch übergibt seine große Verantwortung in der Jena-Optronik GmbH in neue Hände. Herr Peter Kapell übernahm die Leitung des Thüringer Raumfahrtunternehmens zum 01. Oktober 2019.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

#weltraumkongress

"Raumfahrt ist Schlüssel für Zukunftstechnologien: Auf dem ersten #Weltraumkongress des BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.) geht es um die Bedeutung der Raumfahrt für Gesellschaft und Wirtschaft. Technologien für den Weltraum können künftige Herausforderungen lösen."

Weiterlesen

Space19+

Auf dem Weg zur ESA-Ministerratskonferenz: Entscheidungen über die Zukunft Europas im Weltraum.

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 30. Januar - 05. Februar 2020
    43rd Annual AAS Guidance, Navigation and Control Conference in Breckenridge, Colorado, USA