FSS

Sonnensensor

Basierend auf Photodioden ist der Fine Sun Sensor FSS ein analoger Sensor mit einem hohen Grad an Flexibilität. Der FSS ist für den Einsatz auf Telekommunikations-, Erdbeobachtungs- und wissenschaftlichen Satelliten hergestellt worden.

Der Sonnensensor wurde für mittlere bis hohe Ausrichtungsgenauigkeiten für Satelliten entwickelt und wird für Erdbeobachtung, Navigation und wissenschaftliche Zwecke eingesetzt. Der FSS ist ein auf Photodioden basierender Sonnensensor mit sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten, um den Anforderungen der Kunden in Hinsicht auf das Bildfeld und die Genauigkeit gerecht zu werden.

Der FSS ist ein analoger Sonnensensor mit einer Lebensdauer von mehr als 13 Jahren. Dieses Produkt ist vollkommen für den Weltraum qualifiziert und wird beispielsweise für ASTRIUMs GSTB-V2 und Alenias Radarsat-2 sowie für die CosmoSkymed Satelliten seit einigen Jahren erfolgreich im Weltraum eingesetzt.

Die Funktion des FSS basiert auf Spaltträgern, welche das ankommende Sonnenlicht auf eine Photodiodenanlage umleiten. In Abhängigkeit des Einfallswinkels des Sonnenlichts und des Abstands zwischen dem Spaltträger und der Photodiode wird eine definierte Anzahl von Dioden beleuchtet. Die erzeugten Fotoströme sind abhängig von dem Winkel des einfallenden Lichtes.

Im FSS sind geringe Kosten, eine kurze Lieferzeit und robuste Technologie vereint.

Erdbeobachtungskonstellation RapidEye ist seit 10 Jahren im All erfolgreich

Eine Flotte von fünf baugleichen Satelliten, auf denen sich Kamerasysteme der Jena-Optronik GmbH befinden, sind am 29. August 2008 an Bord einer DNEPR Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet worden.

Weiterlesen

Copernicus ein großer Erfolg auch Dank Jenaer Beiträge zur Erdbeobachtung

Am 25. April 2018 startete im Rahmen des europäischen COPERNICUS-Erdbeobachtungsprogramms der Satellit Sentinel-3B - gebaut von Thales Alenia Space - mit Technologie des Raumfahrtunternehmens Jena-Optronik GmbH an Bord und sendet  erfolgreich Bilder.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: Delegationsreise mit Ministerpräsident Ramelow in die Niederlande

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow führte vom 5. bis 7. September 2018 eine Delegationsreise in die Niederlande an.

Weiterlesen

"Faces" Ausstellung eines Raumfahrers

Florian Brill - Optikentwickler bei Jena-Optronik und leidenschaftlicher Fotograf - hat heute eine kleine Ausstellung seiner Werke in den Räumen unseres Unternehmens eröffnet.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

Partner der Raumfahrt in Deutschland

Eine Auflistung der ESA über Organisationen, Firmen, Körperschaften, Institutionen und Personen, die sich auf den unterschiedlichsten Ebenen mit dem Thema Raumfahrt beschäftigen.

Weiterlesen

Satelliten in Zahlen

Infografik mit aktuellen Zahlen zu den Satelliten im Orbit

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 01.-06. Februar 2019
    AAS Guidance & Control Conference, Breckenridge, Colorado, USA

Raumfahrer gesucht

Von Jena zum Mars.

Optische Sensoren der Jena-Optronik befähigen Satelliten, stabil und wie vorgesehen auf Kurs zu bleiben. Seit vielen Jahrzehnten ermöglichen und unterstützen wir ebenso spektakuläre wie erfolgreiche Weltraummissionen. Mit unseren international ausgezeichneten Produkten gehören wir zu den weltweit führenden Zuliefern der Raumfahrtindustrie.

Believe in (y)our potentials: Unterstützen Sie unser Team.