Lageregelungssensoren

Wir sind weltweit führend auf dem Gebiet der Lageregelungssensoren für den Einsatz im Weltraum.

Seit 1980 entwickeln und fertigen unsere Spezialisten optoelektronische Sensoren für die Lageregelung von Satelliten und Sonden.

Die Produktpalette von Sensoren zur präzisen Ausrichtung von Sonden und Satelliten beinhaltet

Der erste Sternsensor ASTRO 1 bewies seine Weltraumtauglichkeit bereits Mitte der 1980er Jahre. Heute produziert Jena-Optronik drei Typen von Sternsensoren, von denen insgesamt über 400 Stück verkauft wurden und über 100 Stück bereits im Orbit sind. Jena-Optronik beliefert weltweit alle wesentlichen Satelliten-Systemhäuser.

Der für langfristige Missionen entwickelte ASTRO 15 mit seiner hohen Ausrichtungsgenauigkeit wird zum Beispiel erfolgreich auf Spaceway-Satelliten von DirecTV eingesetzt. Beispiele für Anwendungen für den ASTRO 10 sind die Erdbeobachtungsprogramme von TerraSAR-X sowie Tandem-X und SARLupe. Die nächste Generation der Sternsensoren, der ASTRO APS, basiert auf der Technologie von CMOS Detektoren und wird auf dem europäischen Telekommunikationssatelliten AlphaSat eingebaut sein.

Mehr als 60 Flugmuster der Präzisions-Sonnensensoren sind bereits seit 1997 erfolgreich auf Weltraummissionen im Einsatz gewesen, zum Beispiel auf mehreren Alcatel Spacebus 3000 Satelliten. Das Nachfolgemodel FSS ist ein analoger Sonnensensor mit sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten für die hohe Vielfalt unserer Kundenbedürfnisse und wurde bereits an Radarsat-2, Cosmo-Skymed und Galileo GSTB-V2 ausgeliefert.

Der Rendevouz- und Dockingsensor RVS wird bereits zum automatischen und exakten An-steuern und Andocken der unbenannten Transportfahrzeuge ATV (ESA) und HTV (JAXA) an die Internationale Raumstation ISS eingesetzt. Zukünftige Einsätze umfassen das amerikanische Cygnus Service Module, als auch weitere geplante Versorgungsflüge zur ISS. Die im RVS verwandten LIDAR-Sensoren können darüber hinaus künftig auch für orbitale Ser-vicemissionen und planetare Lander eingesetzt werden.

Erdbeobachtungskonstellation RapidEye ist seit 10 Jahren im All erfolgreich

Eine Flotte von fünf baugleichen Satelliten, auf denen sich Kamerasysteme der Jena-Optronik GmbH befinden, sind am 29. August 2008 an Bord einer DNEPR Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet worden.

Weiterlesen

Copernicus ein großer Erfolg auch Dank Jenaer Beiträge zur Erdbeobachtung

Am 25. April 2018 startete im Rahmen des europäischen COPERNICUS-Erdbeobachtungsprogramms der Satellit Sentinel-3B - gebaut von Thales Alenia Space - mit Technologie des Raumfahrtunternehmens Jena-Optronik GmbH an Bord und sendet  erfolgreich Bilder.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: Delegationsreise mit Ministerpräsident Ramelow in die Niederlande

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow führte vom 5. bis 7. September 2018 eine Delegationsreise in die Niederlande an.

Weiterlesen

"Faces" Ausstellung eines Raumfahrers

Florian Brill - Optikentwickler bei Jena-Optronik und leidenschaftlicher Fotograf - hat heute eine kleine Ausstellung seiner Werke in den Räumen unseres Unternehmens eröffnet.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

Partner der Raumfahrt in Deutschland

Eine Auflistung der ESA über Organisationen, Firmen, Körperschaften, Institutionen und Personen, die sich auf den unterschiedlichsten Ebenen mit dem Thema Raumfahrt beschäftigen.

Weiterlesen

Satelliten in Zahlen

Infografik mit aktuellen Zahlen zu den Satelliten im Orbit

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 01.-06. Februar 2019
    AAS Guidance & Control Conference, Breckenridge, Colorado, USA

Raumfahrer gesucht

Von Jena zum Mars.

Optische Sensoren der Jena-Optronik befähigen Satelliten, stabil und wie vorgesehen auf Kurs zu bleiben. Seit vielen Jahrzehnten ermöglichen und unterstützen wir ebenso spektakuläre wie erfolgreiche Weltraummissionen. Mit unseren international ausgezeichneten Produkten gehören wir zu den weltweit führenden Zuliefern der Raumfahrtindustrie.

Believe in (y)our potentials: Unterstützen Sie unser Team.