Ground Support Equipment

Jena-Optronik liefert die idealen Testlösungen für Lagekontrollsysteme von Satelliten

Das Ground Support Equipment von Jena-Optronik bietet Ihnen ein breites Spektrum an Lösungen für Ihre Testanforderungen von Sternsensoren. Für jede Entwicklungsphase von Lagekontrollsystemen für Satelliten bietet die Jena-Optronik intelligente, leistungsfähige und zuverlässige Testsysteme an.


Mit dem Jena-Optronik Optical Sky Simulator (OSI) steht ein leichtes, intelligentes sowie leistungsfähiges Gerät zum Test von Sternsensoren zur Verfügung. Der OSI ermöglicht die direkte Abbildung von hoch aufgelösten, dynamischen Himmelsszenarien auf den Sternsensor. Diese können Sterne, Monde, Planeten und andere Himmelskörper enthalten. Damit ist ein direkter end-to-end Test aller relevanter Funktionen und Leistungsparameter des Sternsensors im dynamischen Modus möglich.

Die geringe Masse des OSI ermöglicht eine einfache Montage auf Sternsensoren, welche bereits in einen Satelliten integriert sind. Die Synchronisation von mehreren OSIs erlaubt darüber hinaus den Test von Lagekontrollsystemen, die über mehrere optische Köpfe verfügen.


Der Optical Star Pattern Simulator (OSPS) ist ein einfaches, robustes und preisgünstiges Testsystem für den ASTRO APS Sternsensor der Jena-Optronik. Er ist ideal dazu geeignet, ein reales, statisches Sternenmuster zu simulieren.

Der OSPS ist in drei verschiedenen Varianten erhältlich um unterschiedliche Kundenanforderungen perfekt zu erfüllen: Der Standard OSPS ist für Laborumgebungen geeignet, währen der OSPS-TV in Thermalvakuum-Kammern verwendet werden kann. Der OSPS-PEEK reduziert die elektromagnetische Abschirmung des Sternsensors durch das Testgerät. Alle Varianten des OSPS verfügen über eine plug and play Funktionalität in Verbindung mit dem ASTRO APS. Diese ermöglicht dem Anwender eine schnelle, zuverlässige und einfache Verwendung des OSPS.


Der ASTRO APS Unit Tester (UT) übernimmt im Testaufbau die Rolle des Satelliten AOCS (Attitude and Orbit Control System). Er stellt die Stromversorgung des Sternsensors sicher, kommuniziert mit dem ASTRO APS und empfängt die prozessierten Daten vom Sternsensor. In Verbindung mit einem Optical Sky Simulator (OSI) ermöglicht der Unit Tester closed loop Tests des Sternsensors.

Der Unit Tester beinhaltet eine Einheit zur Stromversorgung, einem Industrie-PC sowie eine benutzerfreundliche Softwareoberfläche, über welche sämtliche Funktionen des Unit Testers komfortabel gesteuert werden können. Das gesamte System befindet sich in einem robusten Standard 19-Zoll Rack und ist damit für den flexiblen Einsatz in Labor- und Fertigungsumgebungen bestens geeignet.

Neue Bilder für das Datenarchiv der Erde: Satellit Sentinel-2B sendet seine ersten Aufnahmen unseres Heimatplaneten

Am 07. März 2017 startete Sentinel-2B, der fünfte Satellit im Rahmen des „Copernicus“ Erdbeobachtungsprogramms der EU. Wesentliche Komponenten für das Multispektralinstrument des Satelliten kommen vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH und ermöglichen einen neuen Blick auf unsere Erde.

Weiterlesen

High-tech made in Jena für die neue Satellitenplattform SmallGEO

Mit Unterstützung der Europäischen Raumfahrtagentur (ESA) und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist es gelungen: In Deutschland wird mit der neuen Satellitenplattform SmallGEO, entwickelt beim Satellitenhersteller OHB System AG in Bremen, die Fähigkeit zur Lieferung kompletter Satelliten etabliert. Und mit dabei sind Lageregelungssensoren vom Thüringer Raumfahrtunternehmen Jena-Optronik GmbH.

Weiterlesen

Alle News-Beiträge

Einblick: 33rd Space Symposium in Colorado Springs

Vom 03. bis 06. April präsentieren wir uns gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt auf einem Gemeinschaftsstand im Rahmen der Ausstellung, welche die Konferenz begleitet.

Weiterlesen

Einblick: The 40th Annual Guidance and Control Conference

Bei der GNC-Konferenz (GNC kurz für: Guidance and Control Conference) der American Astronautical Society diskutieren jedes Jahr Anfang Februar in Breckenridge in den Rocky Mountains (Colorado, USA) Ingenieure und Experten rund um das Thema Navigation und Steuerung von Satelliten sowie Raumfähren.

Weiterlesen

Alle Blog-Beiträge

"Weltraum-Optik aus Jena - Unsichtbares sichtbar machen"

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat einen spannenden Beitrag zum bevorstehenden Start des Satelliten Sentinel-2B erstellt.

Weiterlesen

Noch mehr Raumfahrt für Kinder

Neben dem DLR und der ESA gibt es eine Vielzahl von kleinen, aber engagierten Initiativen, welche wir euch gern vorstellen möchten.

Weiterlesen

Alle Wissensplattform-Beiträge

Termine

  • 18.-23. Juli 2017
    MAKS 2017 in Moskau, Russland
  • 19.-25. Juni 2017
    Paris Air Show 2017 in LeBourget, Frankreich
  • 29. Mai - 02. Juni 2017
    10th International ESA Conference on Guidance, Navigation & Control Systems in Salzburg, Österreich

Raumfahrer gesucht

Von Jena zum Mars.

Optische Sensoren der Jena-Optronik befähigen Satelliten, stabil und wie vorgesehen auf Kurs zu bleiben. Seit vielen Jahrzehnten ermöglichen und unterstützen wir ebenso spektakuläre wie erfolgreiche Weltraummissionen. Mit unseren international ausgezeichneten Produkten gehören wir zu den weltweit führenden Zuliefern der Raumfahrtindustrie.

Believe in (y)our potentials: Unterstützen Sie unser Team.